Der betrunkene Eisbär E-Mail
Geschrieben von: Blacky   
Donnerstag, den 18. März 2010 um 08:01 Uhr
Wie versprochen geht es nun munter weiter mit der Geschichte vom Bundaberg Rum. Leider darf man bei der Führung keine Kameras mitnehmen, nicht, weil vielleicht irgendwelche Geheimnisse fotografiert werden könnten, sondern, weil Kameras Akkus oder Batterien enthalten, die explodieren können. Das ist zwar unwahrscheinlich, aber bei 22 Millionen Litern 78%igen Alkohols sollte man da doch besser vorsichtig sein. Und nachdem die Fabrik nun schon zwei Feuer (mit gewaltigen Explosionen) mehr oder weniger überstanden hat, wollte man doch sicher gehen, dass so etwas nicht noch einmal passiert.
Im Bondstore haben wir uns dann noch ein paar Souvenirs gekauft und dabei ist mir die Motorhaube aufgefallen, die in Townsville mit Höchstgeschwindigkeit öfters an uns vorbei gerauscht ist. Nach der Tour darf man übrigens in der hauseigenen Bar zwei Bundys probieren, was einen dazu zwingt, noch etwas länger im Shop zu verbringen und vielleicht mehr zu kaufen, als man eigentlich will.

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb
 
Im Eisbärenland E-Mail
Geschrieben von: Blacky   
Donnerstag, den 11. März 2010 um 14:08 Uhr
Zwar geht es nun bald nach Hause, aber das heißt ja nicht, dass wir uns nichts mehr anschauen. Leider war der Regen in Süd-Queensland wohl doch etwas stärker, so dass einige Straßen überflutet und zum Teil weggeschwemmt wurden. Wir sind aber nun in Bundaberg angekommen und wollen uns morgen ansehen, wie der Eisbärenrum hergestellt wird. Im Vergleich zum Klima im Norden ist es hier regelrecht kalt. Abends kann es mit T-Shirt und kurzen Hosen doch fast unangenehm werden.

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb
 
Kamera vergessen E-Mail
Geschrieben von: Blacky   
Mittwoch, den 24. Februar 2010 um 16:01 Uhr
Da lässt man mal die Kamera zwei Minuten unbeaufsichtigt stehen und dann passiert sowas. Für euch beim ersten Anblick bestimmt ein Alien...
Den Ton könnt ihr übrigens ruhig laut machen.

 
Bergwerkeln im Tischland E-Mail
Geschrieben von: Blacky   
Sonntag, den 17. Januar 2010 um 14:40 Uhr
Jetzt glaubt der eine oder andere wieder ich hätte bei dem Titel zu viel getrunken. Stimmt aber nicht, denn wir waren im Schau-Kristall-Bergwerk in Atherton, das, woher der Titel abgeleitet ist, in den Atherton Tablelands liegt. Man befindet sich hier im schnitt 800m bis 1000m über dem Meer, was eine wunderbare Abwechslung zur Hitze an der Küste ist. Nun aber mal der Reihe nach: Wir sind von Cairns aus zum Lake Tinaroo gefahren, wo wir uns den ganzen Tag und eine Nacht rumgetrieben haben. Danach ging es dann weiter nach Atherton ins "Bergwerk" und dann ab Richung Süden, nachdem wir noch kurz an der Tully Gorge waren. Kurz bevor wir unseren Nachtlager erreicht hatten, fing es, für die Regenzeit typisch, stark an zu regnen und hörte nicht wieder auf. Jedenfalls nicht bevor ich eingeschlafen bin.

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb
 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL