Abschließende Worte E-Mail
Bali
Geschrieben von: Blacky   
Samstag, den 06. Februar 2010 um 15:27 Uhr
Als erstes habe ich ein paar Tips für Bali-Reisende:

  1. Kauf dir ein T-Shirt mit dem Aufdruck "NO - Thank you!" oder "Not buying it" und trage es immer.
  2. Die Preise für angebotene Waren sind fast immer 4-5 mal so hoch, wie der eigentliche Preis. Man sollte sich also nicht schlecht fühlen, wenn man mit dem Zehntel des Preises anfängt zu handeln.
  3. Das Essen in den Restaurants ist preiswert, man kann aber oft noch einen Rabatt aushandeln.
  4. Die Umtauschkurse sind überall recht schlecht, wenn man Bargeld tauscht. Ab 40€ macht ein Geldautomat Sinn, auch wenn Gebühren im Spiel sind.
  5. Ein Balinese verdient ca. 200USD im Monat, daran sollte man immer denken, wenn man etwas kauft.
  6. In Bali werden Verkehrsregeln grundsätzlich missachtet (könnte auch daran liegen, dass es weder Fahrschulen, noch Führerscheine an sich gibt). Im Falle eines Unfalls, hat IMMER der Stärkere Schuld (der Tourist). Holt euch also lieber keinen Mietwagen. Dafür lohnt es sich aber, ein Auto mit Fahrer zu mieten, was teilweise nach Verhandlung sogar günstiger ist, als ein Mietwagen von einer Firma zu nehmen. Aber keine Angst,sollte doch einmal etwas passieren, ist die korrupte Polizei gleich um die Ecke.
  7. Beim Abflug sollte man immer noch 150.000 IRP pro Person bei sich haben, um sie dann für die Flughafensteuern auszugeben. Der imaginäre Wechselkurs im Flughafen, der halb so groß ist, wie der normale, spielt dabei eine große Rolle.
  8. Duty-Free-Shopping am Flughafen ist 4-5 mal so teuer, wie die überhöhten Straßenpreise.

Und dann habe ich noch ein paar Fotos entdeckt, die ihr noch nicht gesehen habt.

Kommentare (0)
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

!joomlacomment 4.0 Copyright (C) 2009 Compojoom.com . All rights reserved."