Großes Donnerwetter E-Mail
Europa
Geschrieben von: Blacky   
Sonntag, den 19. August 2007 um 01:00 Uhr
7:15 Uhr: Augen auf, hell, Die Zeltdecke wird langsam scharf.
Männerstimme:  „Halte fest, HALTE FEST!“
Frauenstimme:  „OK, mach ich.“
Einige Sekunden vergehen…
Frauenstimme: „Ich kann das nicht mehr halten...!“
Männerstimme: „Jetzt halt das fest!!“
-Krach, schepper, plauz-

Zur Erklärung: unsere Nachbarn haben versucht ihren Wohnwagen, der zwischen den Bäumen stand, auszuparken. Hat leider nicht ganz geklappt.
Weiterschlafen ist angesagt, es ist noch viel zu früh am Morgen!

Gegen 10 Uhr stehen wir alle auf und ergattern am Pool noch drei Liegen, bevor die Rentner auftauchen. Die Sonne brennt und wir machen uns einen gemütlichen Tag.
Gegen 17 Uhr fahren wir einkaufen, doch der Leopard will nicht so ganz. Er versteht einfach nicht, dass er vier Zylinder hat und benutzt nur drei. Nach langem Zureden erholt er sich dann doch und auf dem Rückweg ist alles wieder in Ordnung.
Als es etwas kühler und auch ohne Pool und Wasser auszuhalten ist, fahren wir nach Sirmione und schauen uns die Altstadt mit ihren ganzen Geschäften an. Nachdem es dunkel ist sind wir wieder am Zeltplatz und gehen zum Zeltplatzrestaurant um ein paar Pizzas zu verdrücken. Danach schlagen wir unser 5l Bierfass an und gehen zu Strand. Wir bleiben aber nicht lange, da unsere Becherchen schnell leer sind. Auf dem Rückweg müssen wir feststellen, dass die Schließzeiten der Zeltplatztore eingehalten werden. Aber wenn man nicht durch das Tor kann, muss man halt drüber. Am Zelt angekommen vernichten wir den restlichen Alkohol und fallen irgendwann ins Bett. Am Horizont hängt ein großes Gewitter und wir hoffen, dass es einen großen Bogen um uns macht.

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb
Kommentare (0)
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

!joomlacomment 4.0 Copyright (C) 2009 Compojoom.com . All rights reserved."