Inseltour E-Mail
Fiji
Geschrieben von: Blacky   
Mittwoch, den 04. November 2009 um 13:32 Uhr
Jetzt stellt euch einfach vor, dass ihr euch euren kleinen Hausgekko schnappt und dann mit dem Auto über die fijianische Hauptinsel auf der einzigen asphaltierten Straße entlangfahrt. Das sieht dann in etwa so aus. Die Höchstgeschwindigkeit außerorts beträgt übrigens 80km/h, wobei das manchmal schon zu schnell ist. Die Natur rundherum ist recht nett anzuschauen, aber hier leben möchte ich dann doch lieber nicht.

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb
 
Blumenkinder E-Mail
Fiji
Geschrieben von: Blacky   
Donnerstag, den 29. Oktober 2009 um 13:56 Uhr
Nachdem wir und entschieden haben ein Auto zu mieten, sind wir gleich in den Garden Of The Sleeping Giant gedüst. Dort gibt es alle Arten lustiger Pflanzen deren Namen ich noch nie gehört habe. Danach haben wir noch eine Orientierungsfahrt über die Insel gemacht, sind dabei aber nicht viel schlauer geworden, da hier Wegweiser und Ortsschilder Mangelware sind. Den Weg zum Garten haben wir auch nur durch Zufall gefunden...

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb
 
Gestrandet E-Mail
Fiji
Geschrieben von: Blacky   
Dienstag, den 27. Oktober 2009 um 14:42 Uhr
Und zwar auf Mystery Island. Zu Glück waren wir nicht ohne Essen, sondern mit Rundumvollverpflegung, aber dafür nur einen Tag. Es hat trotzdem Spaß gemacht mit dem alten Kutter zur Insel zu fahren und dort den langen Fußmarsch um die Insel herum in Angriff zu nehmen. Es hat ganze Zehn Minuten gedauert, bis wir herum waren; und dabei haben wir noch Fotos gemacht und uns Zeit gelassen.
Es gab natürlich nicht so viel zu sehen, dafür konnte man aber Schnorcheln und den Strand und das Meer genießen. Nachmittags gings dann schon wieder zurück nach Denerau zum Hafen, wo wir noch kurz einkaufen waren und dann wieder ab ins Resort.

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb
 
Urlaub vom Urlaub E-Mail
Fiji
Geschrieben von: Blacky   
Sonntag, den 25. Oktober 2009 um 04:00 Uhr
"Bula" schreit es aus allen Ecken, sobald man den Flughafen in Nadi betritt. Was wollen die alle von mir? Und warum haben die Polizisten hier Röcke an? Fragen über Fragen! Bula heißt soviel wie Hallo, damit wollen die mir hier nichts verkaufen, aber alle Wörter, die auf das Bula folgen, sollen verkaufen. Auch alle Zollbeamten tragen Röcke, das scheint hier also normal zu sein.
Draußen angekommen finden wir nur starken Regen vor, aber nicht unseren Taxifahrer, der uns in Resort bringen soll. Nach ein wenig Umherirren und Fragen finden wir ihn dann doch und erreichen nach kurzer Zeit unser Resort. Nach dem Einchecken finden wir uns in einer kleinen Strandhütte wieder, nein, nicht was ihr jetzt denkt, etwas größer, mit Wänden, Fenstern und Türen. Bis jetzt ist alles ok, also ab ins Restaurant. Dort lernen wir dann, was Fiji-Time bedeutet: 30 Minuten Fiji-Time sind zwischen 35 Minuten und Zwei Stunden echter Zeit. Ihr könnt euch also vorstellen was passiert, wenn man hier hungrig essen geht, so wie wir das getan haben. Erst nachdem man halb verhungert vom Stuhl gerutscht ist, bekommt man sein Essen.
Den nächsten Tag sind wir erstmal ruhig angegangen und haben uns am Strand vom Resort ausgeruht. Der Regen hatte sich über Nacht verzogen und wir konnten den Tag genießen.

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb

 thumb